21.06.09

Und weg waren sie ....

Hm. Tausend Dank an den Finder. Wieso das entfernen eines symbolischen Links aus der Sidebar des Finders das Ziel (auf einem Fileserver) löscht, kann ich nicht nachvollziehen. Gelöscht sind nun an die 2000 MP3 und ACC Files und die erste Staffel von X-Files.
Jetzt versucht TestDisk (PhotoRec) die Files aus einem Ext3 File-System zu recovern. Wird wohl die ganze Nacht dauern.

18.04.08

Datenvernichter

datenvernichter.jpg

21.11.07

Endlich ist es passiert

Der Politiker wand sich: "Die Polizei sagte mir, dass sie keinen Grund habe anzunehmen, diese Daten hätten den Weg in falsche Hände gefunden." Kein Betrüger könne mit Hilfe der passwortgeschützten CDs Konten plündern.

Ha, ist es endlich im Orwellschen Land passiert. Daten von 25 Millionen Briten wurden auf CD gespeichert (warum auch immer) und diese CDs sind in der Hauspost der Finanzbehörde verloren gegangen. Die Hauspost wird betrieben von TNT. Schelm ist, wer böses dabei denkt. Das ist ein Super-GAU.

Wer jetzt noch sagt "Ich habe nichts zu verbergen - speichere über mich was du wilst" ist nicht mehr zu helfen. Wartet ab, sobald solch eine Panne hier in Deutschland passiert, wird das Geheule riesengroß sein.

via Spiegel.de

10.11.07

Aus gegebenen Anlass

30.10.07

Customize Leopard

Nachdem nun endlich auch jegliche Software wieder installiert wurde, EMails reimportiert waren, der Eclipse Workspace wieder läuft, habe ich ein wenig am Standarddesign geschraubt.

Login-Screen:
Als erstes wurde Aurora gekillt. Dieses Sternenbild wäre ja 1995 noch der Renner gewesen - heute nicht mehr. Wer bei Apple auf diese Schnapsidee gekommen ist?
Der DefaultBackground.jpg liegt in System/Library/CoreServices. Einfach einen neuen Background seiner Wahl reingeworfen und die alte Datei überschrieben. Eventuell hilft es noch über die Shell die Benutzerrechte wieder auf root:wheel herzustellen. Beim nächsten Start ist Aurora von einem schwarzem Loch aufgesaugt (eventuell klappt es nicht sofort, dann sind einige Caches noch aktiv).

Dock:
Passend zu Aurora sind die Throbber im Dock für aktivierte Programme in Form von funkigen Sternenscheiben designed. Kotz! Ich habe diese gegen selbst erstellte ersetzt.
Original-Dock:
dock_old.png

Customized-Dock:
dock_new.png

Zu erreichen sind diese Bilder über /System/Library/CoreServices/Dock.app/Contents/Resources/
Danach ab- und anmelden. Eventuell das Dock auch einmal aufziehen.

Datei herunterladen (zip)


29.10.07

Leopard - Installationsdestaster

Nun, seit diesem Frühjahr bin ich ins Apple-Lager gewechselt. Nach einer Vista-Preview Installation und was ich damit erlebt habe, fiel mir die Entscheidung nicht schwer. Zumal ich schon länger über einen Wechsel hin zu Mac nachgedacht hatte. Dies ist die Vorgeschichte.

Normalerweise kauft man sich nicht ein neues Betriebssystem, sobald es nur wenige Stunden offiziell verfügbar ist. Ich hätte es wissen müssen - aber ich wollte nicht hören. Spaces, Stacks, Finder, TimeMachine etc. etc. - was hörte sich das alles toll an! Spaces gibt es auf Linux schon seit Jahren, TimeMachine ist wohl das Equivalent zu Windows Systemwiederhestellungspunkte. Naja, das Marketing funktioniert bei Apple. Ich hatte auf einen neuen und verbesserten Finder gehofft - der Explorer auf Win ist "unschlagbar". Das haben die Kalifornier immer noch nicht gerafft - der Finder ist nur bunter geworden.

Doch zurück erst einmal zu meiner Installation. Ein Desaster! Es kam mir vor, als wäre ich einfach zu blöde eine Software upzugraden.

In der vergangenen Woche alle wichtigen Dateien auf den Fileserver geschoben und den Rest ( Eclipse workspace und Emails) auf DVD gebrannt - immerhin noch 4.2 GB Daten. Am Freitagabend zu macrocomputer gefahren, Leopard gekauft und erst einmal nach Hause. Um 21.30h wieder zurück im Büro und sofort losgelegt. Rechner hochgefahren, DVD rein und Installation gestartet. Es poppt das Installationsmenu auf: drei Möglichkleiten zur Installation:
1. Upgrade (alte Dateien werden überschrieben)
2. Upgrade und altes Sysrtem wird gesichert (altes System nicht mehr lauffähig)
3. Neu-Installation

Punkt 1 gewählt, Installation angepasst, 35 Minuten und fertig. Rechner rebootet, grauer Bildschirm, Apple-Logo kommt, Throbber läuft .... und hängt fest. Ich starre etwas ungläubig auf das Icon, nix geht mehr, mir schwant übles. Innerlich schreie ich nur "Fuck, fuck, fuck, Bill is laughing". Rechner ausgeschaltet, neu hochgefahren, das gleiche Dilemma. Die DVD steckt immer noch im Rechner. Ein weiteres mal ausgeschaltet, die Maustaste beim Hochfahren gedrückt - zumindest habe ich schon mal die DVD wieder. Aber das System bootet immer noch nicht. Und noch einmal, weil es so schön ist, den Rechner hochgefahren - in den Safe-Mode. Dieser läuft glücklicherweise - warum auch immer. Also sage ich mir, das System funzt, scheint wohl doch bei der Installtion was schiefgegangen zu sein. Okay, kann passieren .....

Im Safe-Mode nochmal die Installation gestartet. Diesmal die 3. Installationsart gewählt. Die zweite macht keinen Sinn (denke ich). Wozu Teile des Systems erhalten, wenn anscheinend etwas kaputt ist? Bei der Auswahl des Dateisystems unter Punkt 3 mache ich einen schweren Fehler (ohne es zu bemerken). Diesmal dauert die Installation 45 Minuten und startet sofort.

Ey klasse - der wohl 10. Versuch und es läuft. Mittlerweile haben wir es fast 02.00h am Samstag. Nun gut, fangen wir an, die erste Software neu zu installieren.
Oh, oh, oh, oh, ....... Flash CS 3 lässt sich nicht installieren! Das Dateisystem ist nicht geeignet! Ich habe ausversehen "Extended Journal mit Groß- Kleinschreibung" gewählt! Die Adobe CS3 Software laufen nur unter "Extended Journal" Filesystem. Klasse, super, kein Problem. Nochmal von vorn.

Wieder die Leo-DVD reingeschoben und Installation gestartet (gibt es noch einen anderen Weg das Filsystem nachträglich zu wechseln? Ich glaube nicht.). Jetzt will Leo partout die Festplatte nicht neu formatieren. Der Prozess friert ein. 5 Mal. 5 Mal ausschalten, neu hochfahren, neu anfangen. Es ist mittlerweile irgendetwas bei 04.00h.

Mir reichts! Tiger neu installiert. Tiger meldet mir, das die Festplatte total zerkrautet ist! Neu formatiert und nur das nötigste installiert. Tiger läuft und noch ein Versuch um mit Leopard Freund zu werden. Diesmal die einzig richtig Option für das Upgrade gewählt! Option Nr. 2 und "Extended Journal". Wie spät ist es? Uh, schon 5.00h?! 05.30h am Samstag, nach gut 7 Stunden - Leopard läuft.

Noch gar nicht den schrecklichen System-Desktop-Background (Enterprise und StarWars lassen grüssen) realisiert, erst einmal in diversen mac-Foren nachgeschaut, ob andere User auch Probleme bei der Installation hatten. Was soll ich sagen: viele hatten das Reboot-Problem - beim Aufbau der LogIn Seite (blauer Bildschirm). Ich hatte das Rebott-Problem früher (grauer Bildschirm). Danke, das wars.

Nachtrag: nun gibt es ein Support-Dokument bei Apple.

17.07.07

Impressum

Ulf Tiburtius · Privatperson
e m ail: plong et pixelblow dot com.

Externe Links

Fremde Inhalte (externe Links) werden von mir bei Verknüpfung daraufhin überprüft ob eine zivilrechtlich oder strafrechtliche Verantwortlichkeit meinerseits besteht (MDStV §5, Abs. 2). Diese externen Inhalte können sich jedoch jederzeit und ohne meine Kenntnis verändern. Lt. MDStV §5, Abs. 3 bin ich nicht verpflichtet die externen Links auf etwaige rechtliche Konsequenzen hin zu überprüfen.

Rechtliche Informationen auf dieser Website

Die Inhalte dieser Website, werden mit grö?möglicher Sorgfalt recherchiert. Gleichwohl übernimmt der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen. Die Beiträge geben die Meinung des Autors / der jeweiligen Autoren wieder.

Unverbindlichkeit von Auskünften

Mündliche oder schriftliche Auskünfte sind unverbindlich.

Datenschutzhinweise

Erhoben und gespeichert werden lediglich statistische Daten über Zugriffe auf dieser Website ohne konkreten Personenbezug (Zahl der abgerufenen Seiten pro Tag und Woche, Rangfolge der besuchten Seiten, Rangfolge der angeklickten Links zu externen Seiten). Dies geschieht in übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen und zu rein internen Zwecken. Dh4 Anbieter ist insbesondere nicht bekannt, wer sich wie lange auf unseren Seiten eingewählt hat und wie sich der- oder diejenige im Rahmen der Seitenbesuche verhalten hat.

Alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten (vgl. § 28 BDSG).

All persons who are mentioned on this website strongly object any use of their addresses for commercial purposes (§ 28 of the German Federal Law on the Protection of Privacy).

Urheberrechtshinweise

Alle auf dieser Website veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung der Anbieter. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systh4en. Fotokopien und Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch hergestellt werden.

Ich behalte mir vor, Teile des Internetangebots oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Einer kommerziellen Nutzung (auch unangeforderte Werbung etc.) der oben
genannten eMail-Adressen - insbesondere der Anschrift - widerspreche ich ausdrücklich.
Ebenso widersprechen wir der Auswertung, Erhebung oder sonst irgendwie gearteten
Erfassung dieses Internet-Angebotes.

18.02.07

IE kanns immer noch nicht

IE7 kann es immer noch nicht (wie dessen Vorgnger): @import url(generic.css) screen;
@import url(print.css) print;
Es ist zum Haareraufen. Das die Vorgngerversionen des IE die @import Regel nicht vollstndig implementiert haben, war mir bewut. Die Angabe des Media-Types haben die IEs ignoriert bzw. einen falschen HTTP Aufruf erzeugt, so dass das bentigte CSS nicht geladen und angewendet wurde. Nur handelt es sich hier um eine Intranetanwendung und ich habe gehofft, weitestgehend Standardkonform die Dinge umsetzen zu knnen (fr Browser die standardkonform umsetzen knnen (sollen)). Weit gefehlt, die Redmonder sind immer noch nicht weiter als vor 10 Jahren.

02.01.07

Diplumse

Printer taugen nicht (wirklich) frs Web. Kommunikationsdesigner haben nach ihrem Studium Null Ahnung wie IT (Internettechnologie) funktioniert - wollen aber alten Hasen die tollsten Sachen unterjubeln. Und sind dann beleidigt, wenn der alte Hase ihnen einen freundlichen Hinweis auf ihre Designergsse gibt - und warum es Unsinn ist. Kommunikationsdesign kommt a) von Kommunikation, b) von Design und C) von Technik.

27.12.06

Internetaffine Kunden

Wenn man es klein genug schreibt, dann wird die Auswahlliste auch nicht so lang. Ja, aber sicher.